Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someoneShare on Reddit0

Die Hälfte der Gruppenphase der EURO 2016 ist (fast) geschafft. Wir fassen für euch die erste Etappe noch einmal zusammen und zeigen euch die Highlights und Enttäuschungen.

Der Aufstand der Fußballzwerge

Die zwei Überraschungsteams des ersten Spieltages waren sicher Ungarn und Island. Die Ungarn schlugen die favorisierten Österreicher überraschend mit 2:0 und sorgten am Ende des Spieltages für eine große Überraschung. Für einen Sieg reichte es den Isländern nicht, dennoch schafften sie es zu einem Unentschieden gegen die portugiesische Auswahl rund um Superstar Cristiano Ronaldo. Somit kam es in Gruppe F zum Aufstand der Fußballzwerge. Wir sind gespannt wie sich die beiden Teams im nächsten Spiel schlagen, denn dort treffen sie aufeinander.

Unsere Stars: Dimitri Payet und Jerome BoaSUPERteng

Der Franzose zeigte im Eröffnungsspiel eine sehr starke Leistung, die er kurz vor Schluss mit dem Siegestor krönte. Payet, bei dem sich viele „Experten“ in Deutschland über die Aussprache seines Namens streiten (übrigens: [pajet]), war Ausgangspunkt jeder gefährlich Situation und lies mehrere Gegner stehen (Packing lässt grüßen 😉 ). Er bereitete zudem das 1:0 durch Giroud per Freistoß vor.

Der zweite Spieler der herausragte, glänzte unter anderem durch seine unglaubliche Rettungstat auf der Linie. Die Rede ist von Jerome Boateng, der nicht nur durch seine akrobatische Aktion einer der Spieler des ersten Spieltages war. Er war unter anderem der Garant für den 2:0 Auftaktsieg der deutschen Mannschaft. Jerome hatte eine unfassbare Zweikampfquote von 100% – dazu kommt eine Passquote von 91%. Damit zeigt er einmal mehr, dass er einer der Besten Innenverteidiger der Welt ist!

Hoffen wir das er diese From beibehalten kann. Denn Offense wins games, Defense wins Championships“ #GER #EURO2016. Klick um zu Tweeten

Toooooor – oder „buuuuut pour la France“

Daneben gab es auch einige schöne Tore zu sehen. Zwei Freistoßtore von Gareth Bale und Eric Dier, bei denen man durchaus über die Beteiligung des Torwarts diskutieren kann. Doch das schönste Tor machte definitiv auch der Mann des Spieltages: Das Siegtor von Dimitri Payet im Eröffnungsspiel. Ein Tor zum Genießen. Folgend findet ihr die drei Tore nochmal zum nachschauen.

 

Wenig Patzer unter den Top Teams

Neben den Überraschungen des 1. Spieltages gab es natürlich auch ein paar Enttäuschungen: Das wären zum Beispiel unsere Nachbarn aus Österreich und die Portugiesen, welche beide ihre Auftaktpartien gegen nominelle Underdogs nicht gewinnen konnten. Österreich verlor seine Partie gegen die überraschend starken Ungarn wie mit 2:0. Hier gibt’s also noch einiges an Steigerungspotenzial für beide Teams im laufenden Wettbewerb!

Goalgetter? Fehlanzeige!

Im Schnitt fielen zwar fast 2 Tore pro Spiel, dennoch enttäuschten die im Vorfeld hochgehandelten Torjäger am ersten Spieltag. Es gab leider keine Tore von Lewandowski, Kane, Müller oder Ronaldo zu bestaunen. Hoffen wir, dass diese Torjäger am nächsten Spieltag ins Rollen kommen, – [Nachtrag: Außer bei Lewandowski, da waren wir ganz froh über seine Leistung gegen die Deutschen.]

EM Fieber? Leider (noch) nicht.

Insgesamt ist auch die allgemeine EURO Stimmung noch nicht so richtig angekommen. Das Wetter ist alles Andere als in Fußballstimmung und auch die furchtbaren Bilder aus Marseille schaden der Stimmung rund um die EURO. Dennoch gibt es auch positive und schöne Bilder aus unserem Nachbarland zu bestaunen – z.B. die irischen und schwedischen Fans, die ihre Gesangskünste mit „Dancing Queen“ unter Beweis stellen.

 

Sebastian ist seit Klein auf großer Fußballfan. Er ist Fan des FCB, was schonmal zu Reibereien im Tippster-Team führen kann ;). Bei der internen Tipprunde liegt er vorne mit dabei… noch! Ausgang Offen 😀
EM Gruppenphase 1/2 – eine (kurze) Zwischenbilanz.
4.67 ☆ aus 6 Stimmen

Dir könnte auch gefallen:
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someoneShare on Reddit0

Kommentar verfassen