Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someoneShare on Reddit0

NFL Week 7 Preview

Und wieder liegt ein fast unvorhersehbarer NFL-Spieltag hinter uns: Week 6 lieferte einige Überraschungen, einige Teams demonstrierten Stärke, andere hingegen gehen mit neuen Fragen in Week 7. Damit du alles im Blick hast, haben wir vorab die Partien der Week 7 analysiert und präsentieren dir hier das Briefing für das nächste Football Wochenende. Doch bevor wir starten, noch kurz die TV-Übersicht: Wann kommt was in Deutschland?

NFL Spieltag 7 im TV

Wie immer wird die Donnerstag-Nacht-Partie ab 02:00 Uhr deutscher Zeit auf Twitter übertragen. DAZN wird diese Partie ebenfalls übertragen. Am Sonntag startet dann der 11-stündige Football-Marathon auf Pro7MAXX: Ab 14:30 Uhr gibt’s eine kleine Doku über Odell Beckham Jr von den NY Giants, der im Sommer auf kleiner Deutschland-Tour war, bevor dann ab 15:30 die folgenden Spiele gezeigt werden:

  • 15:30 Uhr: NY Giants @ LA Rams
  • 19:00 Uhr: Minnesota Vikings @ Philadelphia Eagles
  • 22:25 Uhr: New England Patriots @ Pittsburgh Steelers

DAZN überträt auch wie immer die RedZone-Konferenz sowie die Sonntag- und Montag-Nacht Spiele. Hier haben wir Details zu den NFL-Übertragungen in Deutschland zusammengefasst, denn die NFL-Übertragunsrechte in Deutschland sind mitunter ein Dschungel. Genug davon – zurück zum Wesentlichen:

Week 7 Preview: Alle Spiele, alle Facts

Chicago @ Green Bay

Die Woche wird von den Bears und den Packers eröffnet – und das Thursday Night Game wird live auf Twitter übertragen. Letztes Jahr konnten die Chicago Bears die Green Bay Packers mit 17-13 bezwingen, zuvor jedoch hatten sie 4 Spiele in Folge gegen Green Bay verloren!

Seit der 2010er-Saison haben sich die Teams 13 mal getroffen – und nur 3 mal gingen die Bears siegreich aus den Partien hervor. 2010 zum Beispiel gewannen die Bears ihr erstes Spiel gegen Green Bay, verloren das Zweite und haben dann gegen Green Bay im NFC-Championship Ganz verloren. Seitdem sieht es für die Bears nicht mehr so gut aus – und daran hat sich dieses Jahr noch nicht viel geändert: 

Die Bears stehen 1-5 (1 Sieg, 5 Niederlagen), spielen ohne ihren Starting Quarterback Jay Cutler und haben in der Offense Probleme, Punkte zu machen. Green Bay (3-2) braucht einen Sieg in diesem Spiel, um im Kampf um die Wild-Card im Rennen zu bleiben.

NY Giants @ Los Angeles

Zwar werden die LA Rams als Heim-Team gelistet, das Spiel aber findet in London statt. Für die deutschen Football-Fans heißt das: Es gibt wieder einen 11-Stunden-Football-Marathon im TV, und diese Partie eröffnet den Football-Sonntag ab 15:30 Uhr.

In der Serie der Rams vs. NY Giants liegen die Rams 10 Siege vorne – dennoch konnten die Rams seit 2001 nicht mehr gegen New York gewinnen! Die Giants haben also die letzten 6 Spiele gegen die Rams in Folge gewonnen und kommen aus Woche 6 mit einem Sieg gegen Baltimore im Rücken – vor allem Eli Manning und Beckham Junior sind on fire! Die Rams hingegen haben gegen die Detroit Lions verloren.

Beide Mannschaften sind übrigens international erprobt: Die Giants spielten zuletzt in der International Series 2007 gegen Miami und siegten 13-10. Die Rams – damals noch St. Louis Rams – verloren 2012 ihr International-Series-Game gegen New England (45-7).

New Orleans @ Kansas City

2008 trafen sich die Kansas City Chiefs und die New Orleans Saints zuletzt im Arrowhead Stadium (Kansas). Damals warf Saints-Quarterback Drew Brees 25 Pässe von 36 Passversuchen für 266 Yards und einen Touchdown – und somit gewann New Orleans mit 30-20. Brees wird seine Saints auch in diese Partie führen.

Die Saints kommen aus der letzten Woche mit einem Sieg gegen Carolina, haben aber wirklich ernsthafte Probleme in ihrer Defense: New Orleans’ Defense ist auf dem letzten Platz des NFL-Rankings, da sie 33,6 Punkte pro Spiel zulassen. Die Chiefs stehen mit 3-2 recht stabil in Week 7 und hoffen, den Rückenwind aus dem 26-10 Sieg gegen die Raiders aus der vergangenen Woche mitzunehmen.

Zuletzt trafen sich die Teams 2012, allerdings in New Orleans. Diese Partie ging mit 27-24 an die Kansas City Chiefs – nach Overtime. 

Indianapolis @ Tennessee

Indianapolis findet irgendwie immer einen Weg, eine Führung am Ende doch noch zu verzocken: Letzte Woche gaben sie eine 14-Punkte-Führung ab und verloren so gegen Houston. Eine Sache, in der Indianapolis aber schon immer gut war: Gegen die Tennessee Titans zu spielen. Die Colts gewannen 9 Spiele in Folge gegen die Titans!
Zuletzt trafen sich die beiden Team in der 2011er Saison. Dieses Spiel, genau wie das am Sonntag, fand in Tennessee statt.

Die Titans (3-3) brauchen einen Sieg gegen die Colts, um weiter von der Post-Season träumen zu dürfen.

Klugscheißer-Wissen: Der Rockstar Jon Bon Jovi zeigte laut CBS Sports und NFL-Insidern verstärkt Interesse, die Tennessee Titans zu kaufen. Zuletzt sorgte der Musiker für Schlagzeilen, als er die Buffalo Bills zu kaufen versuchte (die Versteigerung damals verlor er aber gegen Terry Pegula).

Minnesota @ Philadelphia

Die Philadelphia Eagles starteten in die Saison mit 3 Siegen und gingen dann in die spielfreie „Bye-Week“. Seitdem konnten sie aber nicht mehr gewinnen und Carson Wentz, der hochgelobte Rookie Quarterback, ist eben doch nur ein Mensch 😉 Jetzt muss Philadelphia gegen die beste Defense der Liga ran: Die Minnesota Vikings, die diese Woche zufällig aus einer „Bye-Week“ kommen. 

Die Vikings konnten die Eagles in den letzten beiden Aufeinandertreffen der beiden Teams schlagen: 2013 mit 48-30 und 2010 mit 24-14. 2009 konnten die Eagles zuletzt gegen die Vikings gewinnen. Das war in einem NFC Wild Card Playoff-Spiel.

Cleveland @ Cincinnati

Bei den Cleveland Browns läuft es ganz und gar nicht: Bisher haben sie 6 Niederlagen kassiert – das ist ihr schlechtester Start seit 1999! Jetzt geht es gegen den Divisions-Rivalen aus Cincinnati und da sieht die Bilanz nicht besonders rosig aus: Aus den letzten 11 direkten Duelle der beiden Teams gingen die Cincinnati Bengals 8 mal siegreich hervor. Wenn man die beiden Spiele der beiden Teams aus der vergangenen Saison zusammenrechnet, steht es 68-13 für die Bengals.

Ein kleiner Lichtblick für den neuen Head-Coach Hue Jackson der Browns ist Quarterback Cody Kessler. Mit 26 Pässen bei 41 Versuchen über 336 Yards und 2 Touchdowns machte er im letzten Spiel einen sehr guten Job. Allerdings verloren die Browns dennoch gegen die Tennessee Titans.

Washington @ Detroit

Die Detroit Lions (3-3) haben mit 2 Siegen in Folge eine kleine Siegesserie in dieser Saison und würden diese nun gerne ausbauen, wenn sie am Sonntag die Washington Redskins empfangen. Zu Hause läuft es in dieser Saison sehr gut für die Lions: Im eigenen „Ford Field“ gewannen sie zuletzt gegen Philadelphia und die LA Rams. Gegen die Washington Redskins konnten die Detroit Lions die letzten 3 direkten Duelle gewinnen. Zwei Spiele davon fanden übrigens im Ford Field statt.

Washington startete mit 2 Niederlagen in die Saison, hat seitdem aber eine Siegesserie von 4 Spielen. Sie werden also ebenfalls versuchen, die Serie zu halten!

Oakland @ Jacksonville

Die Jacksonville Jaguars mussten sich in den letzten beiden direkten Duellen gegen die Raiders geschlagen geben – allerdings waren auch beide Spiele in Oakland. Dieses mal wird aber in Jacksonville gespielt! Und da trafen sich die Teams zuletzt 2010: Die Jaguars gewannen mit 38-31.

Jacksonville konnte nun 2 Saison-Spiele in Folge gewinnen und trifft nun auf die Raiders, die letzte Woche den Chiefs unterlagen. Die Raiders (4-2) sind mit ihrer Verteidigung eines der schwächeren NFL Teams und lassen über 27 Punkte pro Spiel zu.

Buffalo @ Miami

Nur ein einziges mal verloren die Buffalo Bills gegen den AFC-East-Kontrahenten aus Miami in den letzten 3 Jahren – zusammengerechnet gewannen die Bills beide Spiele gegen die Miami Dolphins aus der letzten Saison mit 78-31.

Die Bills haben sich zum Glück von ihrem schlechten Saisonstart (2 Niederlagen) erholt und seitdem 4 Spiele in Folge gewonnen, darunter auch der eindrucksvolle 16-0 Sieg gegen die Patriots.

Heimvorteil für Miami? Letzte Woche gewann Miami zu Hause gegen Favorit Pittsburgh – und ihren einzigen Sieg gegen die Bills der letzten 3 Jahre holten sie auch im eigenen Stadion.

Baltimore @ NY Jets

Kann es für die NY Jets noch schlimmer kommen? Die Kurzversion: Ja. Diese Woche müssen sie gegen ein Team antreten, das sie in ihrer gesamten Geschichte erst ein einziges mal schlagen konnten! Die Jets konnten die Baltimore Ravens lediglich in ihrer ersten Begegnung im Jahr 1997 schlagen. Seitdem hat Baltimore alle Spiele gegen die Jets gewonnen.

Die Jets haben in dieser Saison wirklich zu kämpfen: Sowohl Offense als auch Defense zählen aktuell zu den schlechtesten der NFL – im Schnitt machen sie nur 18,4 Punkte, lassen den Gegner aber 27,2 Punkte erzielen…

Tampa Bay @ San Francisco

Vergangene Woche wechselte San Franciscos Head Coach Chip Kelly den Quarterback: Antreten durfte Colin Kaepernick. Geholfen hat es leider weniger, denn sie verloren dennoch 45-16 gegen die Bills. Tampa Bay konnte letzten Montag gegen Carolina gewinnen – aber die Panthers bringen auch nicht die Leistung, die man eigentlich vom Super-Bowl-Vize erwarten würde.

Gute Nachricht aber für San Francisco: Ein Team, gegen das die 49ers in der Vergangenheit aber gute Karten hatten, sind die Tampa Bay Buccaneers. Sie konnten 4 der letzten 5 Spiele gegen die Buc’s gewinnen.

San Diego @ Atlanta

Obwohl die Atlanta Falcons letzte Woche eine Niederlage einstecken mussten, haben sie bisher einen starken Saisonstart hingelegt. Die San Diego Chargers haben sich gegen Denver letzte Woche mächtig ins Zeug gelegt, und so mit einem Sieg gegen den amtierenden Champion ihrem Head Coach Mike McCoy wahrscheinlich den Job gerettet.

Bis dato hat Atlanta nur einmal gegen San Diego verloren – und das war 1988. Damals spielten die Falcons noch in ihrem alten Fulton County Stadium. Atlanta konnte somit 8 der 9 Aufeinandertreffen der beiden Teams gewinnen. Zuletzt trafen sich die beiden Teams 2012. Damals gewannen die Falcons mit 27-3.

New England @ Pittsburgh

Ein Duell auf das sich viele gefreut hätten: Tom Brady gegen „Big Ben“ Roethlisberger. Dazu kommt es aber nicht: Der Quarterback der Pittsburgh Steelers hat sich letzte Woche verletzt und wird voraussichtlich 2 Wochen ausfallen. Durch die Verletzung ihres Quarterbacks und eine Defense, die nicht standhalten konnte, verloren die Stellers letzte Woche überraschend gegen Miami.

Pittsburgh hat die letzten zwei direkten Duelle gegen die New England Patriots verloren (2013 und 2015). Beide Partien aber fanden in Foxborough, der Heimatstadt der Patriots statt. Das letzte mal gewannen die Steelers gegen die Patriots 2011, im eigenen „Heinz Field“. Dort wird auch das Spiel am Sonntag stattfinden. Ein gutes Omen? 

Seattle @ Arizona

Insgesamt konnte Arizona in den letzten 4 Saison eine Menge Spiele gewinnen – 39, um genau zu sein. Ein Team, gegen das sie aber immer Probleme hatten, sind die Seattle Seahawks. Die Cardinals konnten gegen Seattle nur 3 von 8 Spielen der letzten 4 Jahre gewinnen.

Obwohl Arizona am Sonntag zu Hause spielt, darf man nicht auf den Heimvorteil hoffen: Als die Seahawks das letzte mal in Arizona spielten, gewann Seattle mit 36-6 – und das ist keine 10 Monate her.

Houston @ Denver

Für die Denver Broncos geht es Montag-Nacht im letzten Spiel der Week 7 gegen die Houston Texans. Als die Texans das letzte mal in Denver spielten, gewannen sie mit 31-25. Das letzte direkte Duelle aber gewannen die Broncos mit 37-13.

Die Denver Broncos haben 2 Spiele in Folge verloren und müssen ihr Running-Spiel wiederfinden. Denn ohne eine verlässliche Rushing-Offense wird es für die beiden Denver-Rookie-Quarterbacks Trevor Siemian und Paxton Lynch schwer, ein effektives Pass-Spiel zu machen.

Philipp ist Mitgründer bei Tippster und verantwortet den Design- und UX-Bereich. Bei der WM 2002 hat er seinen ersten Sieg bei einem Tippspiel (an seiner Schule) verbuchen können und stellte als damaliger Zweitklässler sein Fußballwissen unter Beweis – heute ist er aber eher #ranNFLsüchtig und drückt den Patriots die Daumen.

Dir könnte auch gefallen:
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someoneShare on Reddit0

Kommentar verfassen