Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someoneShare on Reddit0

Nach Adam Riese folgt auf die 4 die 5 – nach einer spannenden Week 4 und einem 12-Stunden-Football-Marathon am Sonntag bereiten sich die Teams auf den fünften Spieltag der NFL vor. Wenn du die NFL verfolgst oder sogar mit deinen Freunden auf die NFL-Spiele tippst, solltest du das langsam auch machen. Da das aber bei 32 Teams eine ganze Menge an zu verarbeitenden Informationen sein kann, haben wir für dich die wichtigsten Infos für Week 5 schonmal zusammengefasst.

NFL Week 5: Alle Spiele im Überblick

Vorab: In Week 5 warten 14 spannende Partien auf uns. Spielfrei haben also die Kansas City Chiefs, die Seattle Seahawks, die Jacksonville Jaguars und die New Orleans Saints.

Arizona @ San Francisco

Das Thursday-Night-Footballspiel – übrigens live auf Twitter. Die Arizona Cardinals, die langsam einen weiteren Saisonsieg brauchen, konnten 3 der letzten 4 Begegnungen gegen die San Francisco 49ers für sich entscheiden. Darunter auch die letzten beiden Partien aus der letzten Saison, die sie mit 13-19 und 07-47 gewannen.
Die letzte direkte Partie entschied Arizonas Quarterback Carson Palmer höchstpersönlich, in dem er im letzten Viertel einen Touchdown erlief.
Palmer wird dieses Spiel aber wahrscheinlich verpassen, sodass Drew Stanton als Quarterback für die Cardinals auflaufen wird.
Die San Francisco 49ers haben die Saison mit einem spektakulären Sieg eröffnet, seitdem aber 3 Niederlagen in Folge kassiert, zuletzt am Sonntag mit 17-24 gegen Dallas.

New England @ Cleveland

Willkommen zurück, Tom Brady. Der Star-Quarterback darf für die New England Patriots, nachdem er für die ersten 4 Saisonspiele gesperrt wurde, nun endlich wieder gegen die Cleveland Browns ran. An das letzte Spiel der Patriots in Cleveland aus dem Jahr 2010 wird Tom Brady keine guten Erinnerungen haben: Er brachte lediglich 19 von 36 Pässen für 224 Yards und 2 Touchdowns an, was aber nicht genug war. Cleveland machte 230 Rushing-Yards und konnte so zu Hause 14-34 gewinnen. 5 der 6 letzten direkten Duelle konnten die Patriots für sich entscheiden.
Bei den Cleveland Browns läuft es diese Saison aber noch gar nicht rund: Mit 4 Niederlagen in die Saison gestartet und jetzt auch noch Tom Brady.
Das wird eine harte Nummer für die Browns um Head-Coach Hue Jackson, der zum kommenden Spiel nur sagt: „Not fun at all’’.

Philadelphia @ Detroit

Zwischen 1996 und 2010 trafen sich die Eagles und die Lions 5 mal. Die Philadelphia Eagles haben in diesem Zeitraum alle Spiele gewonnen – seit 2010 aber 2 der 3 direkten Duelle verloren. Darunter auch letztes Jahr im Ford Field in Detroit: Die Detroit Lions bezwangen die Eagles mit einem deutlichen 14-54.
Aber: Neues Jahr, neues Glück. Die Eagles sind mit 3 Siegen in die Saison gestartet, kommen nach einer spielfreien Woche ausgeruht in diese Partie und haben mit Carson Wentz einen starken Rookie-Quarterback.
Und die Detroit Lions? Sie sind halt die Lions, bisher mit 1 Sieg und 3 Niederlagen, und verletzungsbedingt geschwächt.

Chicago @ Indianapolis

Obwohl die Chicago Bears und die Indianapolis Colts nur 3 Auto-Stunden trennen, treffen sie sich nicht allzu oft. Seit 2000 nur 5 mal!
Am Sonntag treffen sie sich also zum 6. mal, und beide Teams könnten einen Sieg gut vertragen. Die Bears haben letzten Sonntag gegen Detroit ihren ersten Saisonsieg einfahren können, die Colts unterlagen aber den Jaguars im Londoner Wembley Stadium.
Die letzten 2 direkten Duelle konnten die Bears gewinnen, darunter auch ihr letztes Auswärtsspiel im Lucas Oil Stadium in Indianapolis (2008).

Tennessee @ Miami

2 Teams mit neuen Coaches und ähnlichen Resultaten in der aktuellen Saison.
Unter Adam Gase konnten sich die Miami Dolphins zwar auf dem Papier verjüngen, aber die neu gewonnene Energie noch nicht auf den Platz bringen: Nur 1 der 4 Saisonspiele konnten sie gewinnen – und das war gegen Cleveland.  Die Tennessee Titans, ebenfalls 1-3, können irgendwie nicht richtig punkten: Mit gerade einmal 15,5 Punkten pro Spiel rangieren sie auf den 31. Platz der NFL, was die Offense angeht.
Die letzte Partie in Tennessee konnten die Dolphins gewinnen, das letzte direkte Duell aber gewannen die Titans mit 10-21 in der Pre-Season.
Heimvorteil für Miami? Geht so. Die letzten beiden Regular-Season-Spiele im Sun Life Stadium konnten die Titans mit je 3-37 gewinnen.

Washington @ Baltimore

Die Baltimore Ravens mussten letzte Woche ihre erste Niederlage dieser Saison einstecken, als sie mit einem Punkt den Oakland Raiders unterlagen.
Die Washington Redskins gehen mit 2 in Folge gewonnen Spielen in diese Partie.
Die beiden Teams haben sich, seitdem es die Ravens gibt, erst 5 mal getroffen – obwohl die Städte direkt nebeneinander liegen. Die Baltimore Ravens konnten 3 der 5 Duelle für sich entscheiden.
Nur einmal mussten die Redskins auswärts gegen die Ravens ran (2008). Wenn sie eines aus diesem Spiel gelernt haben, dann sollten sie sich besser gründlich vorbereiten – denn damals unterlag Washington mit 24-10.

Houston @ Minnesota

Die Minnesota Vikings haben die Houston Texans bisher in allen drei direkten Duellen schlagen können. Den letzten Sieg fuhren die Vikings im Reliant Stadium in Houston 2012 ein.
Die Texans müssen dieses Jahr ohne den amtierenden besten-Defense-Spieler der NFL antreten: J.J. Watt. Ganz bitter: Der Defensive End hat seit seinem zweiten High-School-Jahr kein einziges Spiel verpasst und könnte womöglich die komplette Saison verletzungsbedingt ausfallen.
Auch die Vikings sind vom Verletzungspech geplagt und haben mit Adrian Peterson einen der besten Rusher der NFL einen Ausfall zu verbuchen.
Beide Teams sind in der Defensive stark aufgestellt.
Minnesota führt übrigens die NFL-Statistik mit durchschnittlich 5 Sacks pro Spiel an und die Vikings-Defensive konnte schont 2 Touchdowns erzielen.

NY Jets @ Pittsburgh

Obwohl die Pittsburgh Steelers die Serie gegen die Jets anführen, konnten die NY Jets das letzte Spiel gegen die Steelers gewinnen (2014).
Die Steelers konnten jedoch die letzten beiden Spiele im eigenen Stadion gegen die Jets gewinnen: 2011 im AFC-Championship-Spiel mit 24-19 und 2010 mit 27-10.
Pittsburgh konnte sich von der Niederlage aus Woche 3 gegen die Eagles mit einem deutlichen 43-14-Sieg gegen Kansas City letzte Woche erholen.
Die Jets haben sich nach einem fatalen Spiel gegen Kansas City aus Woche 3 noch immer nicht ganz erholt. In den letzten beiden Spielen warf ihr Quarterback Ryan Fitzpatrick insgesamt 9 Interceptions und wurde 4 mal gesacked!

Atlanta @ Denver

Ein richtiger Sonntagskracher: Die Atlanta Falcons haben die beste Offense der Liga. Quarterback Matt Ryan hat im letzten Spiel gegen Carolina Pässe für 503 Yards geworfen. Und die Denver Broncos sind berühmt-berüchtigt für ihre Defense, aktuell auf Platz 4 der NFL (nur 283,3 Yards lassen sie pro Spiel zu).
Die Broncos und Falcons haben sich 2008 und 2012 jeweils in Atlanta getroffen und sich mit je einem Sieg getrennt. Zuvor haben sie sich 2000 und 2004 in Denver getroffen und ebenfalls mit je einem Sieg getrennt.
Da war doch was: Im Super Bowl XXXIII (1998) standen sich die Teams auch gegenüber. Damals gewannen die Denver Broncos – und zwar mit 34-19.

Cincinnati @ Dallas

Die Rookies Dak Prescott (QB) und Ezekiel Elliott (RB) haben die Dallas Cowboys zu einem 3-1 Saison-Start geführt (3 Siege, 1 Niederlage).
Mit Prescott als Starting-Quarterback haben die Cowboys noch nicht verloren!
Außerdem konnte Dallas die letzten Spiele der Cowboys gegen die Bengals (2012 und 2008) gewinnen.
Die Cincinnati Bengals haben letzte Woche gegen Miami gewonnen und müssen nun in der AFC North mit Pittsburgh mithalten – und ein Sieg gegen Dallas würde da natürlich helfen.

Buffalo @ Los Angeles

Die LA Rams und Buffalo Bills haben sich zum ersten mal in LA im Jahr 1974 getroffen (die Rams gewannen 19-14).
Seit damals haben sich die beiden Franchises nur 9 mal getroffen. 2012 spielten sie das letzte mal gegeneinander und die Rams gewannen mit 15-12.
Da beide Teams in ihrer Defense sehr stabil stehen, erwarten Kenner und Fans ein ähnlich niedriges Ergebnis dieses Jahr.
Letzte Woche konnten die Buffalo Bills übrigens die New England Patriots zu 0 schlagen – und die LA Rams sind auf Platz 9 der Defense-Teams der NFL, da sie nur 19 Punkte pro Spiel zulassen.

San Diego @ Oakland

Die San Diego Chargers und Oakland Raiders treffen sich seit Anbeginn der Zeit – also fast. Schon in der alten AFL trafen sich die beiden Division-Rivalen und lieferten sich ein paar packende Duelle.
Zwischen 2012 und 2014 konnten die Chargers 6 der 7 Spiele gegen die Raiders gewinnen, aber langsam scheint sich das zu ändern: Die letzten beiden Partien gewannen die Raiders und Oakland startete diese Saison mit 3-1 (3 Siege, 1 Niederlage). Die Chargers stehen in dieser Partie mit einer 1-3 Saisonbilanz.

NY Giants @ Green Bay

Seit Januar 2012 haben die Green Bay Packers und die NY Giants 3 mal gegeneinander gespielt – und die Giants konnten alle 3 gewinnen, darunter auch auswärts in Green Bay in der NFC Divisional Round 2012!
Unter ihrem neuen Head Coach Ben McAdoo konnten die Giants ihre ersten beide Spiele der Saison 2016 gewinnen, verloren dann aber knapp gegen Washington und bissen sich am Montag gegen die Defense der Minnesota Vikings die Zähne aus.
Green Bay kann sich auf dieses Spiel besonders ausführlich vorbereiten, nachdem sie letztes Wochenende spielfrei hatten.

Tampa Bay @ Carolina

Als Carolina zuletzt den Tampa Bay Buccaneers unterlag, war es auch ein Wahljahr in den USA. Die Buccaneers gewannen 2012 beide Spiele gegen die Panthers, konnten aber seitdem nicht mehr gegen Carolina gewinnen.
Eventuell aber könnte es diese Woche anders aussehen: Die Carolina Panthers müssen unter Umständen ohne ihren Quarterback Cam Newton spielen. Er wird aktuell wegen Verdachts auf eine Gehirnerschütterung untersucht, nachdem er im letzten Spiel gegen Atlanta – das die Panthers verloren haben – einen Hit einstecken musste.
Beide Teams brauchen einen Sieg aus diesem Spiel – denn beide stehen in Woche 5 der NFL mit drei Niederlagen und nur einem Sieg in der NFC South auf den mittleren Rängen.

Philipp ist Mitgründer bei Tippster und verantwortet den Design- und UX-Bereich. Bei der WM 2002 hat er seinen ersten Sieg bei einem Tippspiel (an seiner Schule) verbuchen können und stellte als damaliger Zweitklässler sein Fußballwissen unter Beweis – heute ist er aber eher #ranNFLsüchtig und drückt den Patriots die Daumen.

Dir könnte auch gefallen:
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someoneShare on Reddit0

Kommentar verfassen